Next Tourdates

26.12.2021 So.
(DE) Andernach
JUZ. Support: Darkness (DE)

27.12.2021 Mo.
(DE) Aschaffenburg
Colos Saal. Support: Darkness (DE)

28.12.2021 Di.
(DE) Wolfsburg
Hallenbad. Support: Darkness (DE)

Latest Release

Tom plays





Frank plays


Yorck plays


Toni plays

Crewtagebuch: Budapest - Diesel

Die Erkältung hat mich inzwischen, wie auch die meisten anderen im Tross, voll im Griff. Trockener Hals, ständig Husten gepaart mit einer Rüsselpest-Plage.
Ich werde das erste Mal wach, als Torsten den Bus anhält um aufs Diesel zuzufahren. Noch bevor der Bus in Parkposition gebracht wurde, falle ich wieder ins Bett und schlafe bis um 15 Uhr fest ein. Die Mutter der Kompanie, in diesem Fall unser liebstes Tourleiterchen Zottel, reißt mich aus dem Schlaf mit den Worten: ,,Die Leute wollen Baumwolle kaufen, heb den Arsch hoch, du musst aufbauen".
Na Mahlzeit. Ich habe keinen Bock und wenn es nach mir geht, dann würde ich den ganzen Tag am liebsten schlafen und mich von der einen auf die andere Seite drehen wollen. Heute ist ein echter Scheißtag. Ja, so Tage gibt es halt hin und wieder und wird jeder kennen.
Ich will den Trailer aufmachen... Schlüssel weg. Also zum Club latschen (der Bus steht 200 m entfernt) und jeden fragen, ob er den Schlüssel hat. Zurück am Trailer knallt die Laderampe auf meinen Fuß. Das ist nicht weniger schmerzhaft, wie das Case mit der Englbox, welches mir Corny die Tage auf den Stinkefuß geballert hat.
Alles zusammen gepackt, geht es wieder in den Club. Dort angekommen, baue ich den Stand auf einem Podest auf. Gerade als ich merke, dass ich unten was im Case vergessen habe, vergesse ich auch, dass ich auf einem Podest stehe. Und schon liege ich auf der Fresse.
Fuck!!!!
Soweit so gut. Stand aufgebaut und gecheckt, dass wir heute die dritte fremde Währung am Start haben und diese ist dann auch sehr lustig, da 1 Euro = 273 Forint sind. Da kommen dann am Abend mal schnell ein paar hunderttausend zusammen... leider nicht Euro. Essen ist fertig...
Jawoll, denn wir sind in Ungarn und davon (Essen) verstehen die Jungs was. Also gut gegessen und mich schnell an den Tresen gesetzt, um das Video von gestern zu sichern. Hatte ich schon gesagt, dass der Tresen auf einem Podest ist? Nicht??? Naja, ich lande wieder auf der Fresse und habe direkt mehrere besorgte Menschen um mich herum. Super!

Das Diesel ist extrem gut gefüllt. Man sagt uns zwar, dass es nicht ausverkauft sei, aber wer in den Saal rein möchte, der soll kein Inhaber der T-Shirtgröße XXL sein. Es ist wirklich sehr voll und die Leute stehen eng beieinander.
Waren Wien und gestern auch Maribor schon von der Stimmung her unschlagbar, so wird das heute noch einmal getoppt. Gänsehaut pur. Die Ungaren bereiten der Band einen warmen und herzlichen Empfang und feiern Makka, Tom und Bernemann bis zum letzten Ton. Als Tom den Makka als Drummer vorstellt, fällt der Laden fast auseinander und die Fans feiern den neuen Mann am Kit wie einen Messias ab. Aufgrund der spielerischen Leistung mehr als zu Recht. Menschlich kann jeder in unserem Tross inzwischen beteuern, das Makka ein wirklich feiner Kerl ist, den man einfach nur mögen kann.
Die Stimmung ist so dermaßen gut, das es heute etwas ganz seltenes gibt: Tom kommt spontan zum Merchstand und gibt eine Autogrammstunde samt Fotosession. Dass Ausnahmezustand herrscht, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Ach ja... was ich noch vergessen hatte:
Die Podeste in dem Laden sind nicht gerade geschnitten, sondern haben eine eigenartige ,,Zick Zack" Form. Als ich auf dem Podest stehe und mir ,,Remember the Fallen" anschaue, will ich schnell zurück zum Stand. Das ich dabei vergesse auf ebendiesen ,,Zick Zack" Podest zu stehen, brauche ich wohl nicht zu erwähnen, oder? Auch nicht, das ich mich voll auf die Fresse lege und mir Hasse von Die Hard hoch helfen muss, da es beim dritten Mal dann doch etwas dunkel geworden war in der guten Dach- und Denkstube.
Nachdem alles mal wieder verladen ist, gibt es eine schöne Feier im Bus. Was will man mehr? Volle Läden, Fans die steil gehen und eine geile Stimmung im Team. Ich selbst breche vor Lachen in der Lounge zusammen, als Bernemann versucht den DVD Player mit der Bonus DVD der neuen Mr. Big CD zu füttern. Diese kommt allerdings immer wieder raus und der liebe Berne entwickelt sich zu einem Monster... göttlich. Funktionieren will die Fick DVD Kiste trotzdem nicht, also muss die CD wieder herhalten und die Anlage wird aufgedreht, bis die Kojen vibrieren.
Noch geiler: Wir haben morgen einen  Day Off... Prost!!! Day Off ist so eine Art Wochenende für Musiker... da kann man schon mal ordentlich feiern und die Sau raus lassen. Das tun wir natürlich und das ganze bekommt einen gewissen Touch von ,,Jugendherbergsausflug" mit allerlei Späßen.
Um gut 4.00 Uhr ist der Spaß vorbei und es kehrt Ruhe ein.

Official Sodom/Onkel Tom Shop


Official Sodom US Shop


Social Networks


Official Sodom Latin America Shop