Next Tourdates

26.12.2021 So.
(DE) Andernach
JUZ. Support: Darkness (DE)

27.12.2021 Mo.
(DE) Aschaffenburg
Colos Saal. Support: Darkness (DE)

28.12.2021 Di.
(DE) Wolfsburg
Hallenbad. Support: Darkness (DE)

Latest Release

Tom plays





Frank plays


Yorck plays


Toni plays

Crewtagebuch: Maribor - Stuk

Zu Frank haben wir zwischenzeitlich einen zweiten Busfahrer bekommen, da die Strecken durch die gesetzlich geregelten Fahrerpausen, alleine nicht zu schaffen sind. Torsten ist wie Frank ein sehr umgänglicher und netter Typ, der bestens in den Tross passt.
Etwas 40km vor der Grenze zu Slovenien werde ich wach. In der Lounge sitzt schon Corny, der wie ich mit einer Erkältung zu kämpfen hat.
Früher als geplant treffen wir in Maribor ein und das Stuk erweist sich als netter Laden mit mäßigem Sound Equipment. Gut das ich kein Knöpfchendreher bin und heute mehr Platz hinter meinem Stand haben werde, als es gestern der Fall war.
Es folgt das übliche ,,wer zuerst Kacken gehen darf" Spiel und geht dann ins ,,Frühstück" um ein Uhr über. Schock des Tages: Wir haben heute wieder 2 Vorbands, was bedeutet, dass wir vor 1.00 Uhr nachts kaum zum abbauen kommen werden. Damit wir nicht gleich Hoffnungen auf einen besseren Morgen haben, verkündet Zottel direkt, das wir auch morgen in Budapest mit insgesamt 4 Bands sein werden.
Mahlzeit!!!
Nachdem Sodom Soundcheck hatten, trifft sich alles im Foyer des Stuks und guckt Fussball. Dass es zwischen der Schalke und Dortmund Front hoch her geht, das brauche ich wohl nicht erwähnen. Ich bereite meinen Kram weiter vor und werde gleich 'ne Stunde pennen.
Irgendwann heißt es aufstehen, denn um 18 Uhr soll ja Einlass sein. Also erhebe ich meine müden Knochen und latsche zu meinem Stand rüber. Einlass ist dann nach bester Balkan Manier pünktlich um 19.30 Uhr. Danke... da hätte ich mit meinem Arsch auch noch liegen bleiben können grrrr...

Das Stuk ist rappelvoll als Sodom die Bühne betreten. Die Vorbands habe ich vor lauter Beschäftigung am Merchandise Stand vollkommen verpasst. Als Tom, Makka und Bernemann zu ,,In War and Pieces" die Bühne betreten, herrscht Ausnahmezustand.
Ich weiß es klingt vielleicht doof, aber es ist meine eigene Sicht der Dinge, da ich schon sehr lange mit Sodom unterwegs bin: Die Stimmung ist anders.
Damals hatte man den Eindruck am Merchandise Stand, das die Leute es ganz gut gefunden hätten... aber jetzt ist es so, als wenn die Leute in einem Rauschzustand wären. Total ausgelassene und megageile Stimmung. Jeder der bei einer der Shows war, gibt einem das Gefühl, das man ihn beim nächsten Mal wieder zu 100% treffen wird.
Die Setlist ändert sich jeden Tag ein bisschen. Mal die Reihenfolge, mal die Songs... die Band kann nie genau vorhersagen, was passieren wird. So muss heute Makka leiden, als Tom ,,Ace of Spades" von Motörhead ankündigt. Makka hat den Song noch nie vorher gespielt, geschweige denn mit Sodom geprobt. Da ist Spontanität gefragt.
Wer glaubt, dass der Song in einem Desaster endet, der irrt gewaltig... es klappt wunderbar und die Fans rasten schier aus.
Nach guten 100 Minuten ist dann Schicht im Schacht und heute verabschieden sich die Sodomisten mit einem fetten ,,Bombenhagel" von der Bühne. Ekstase ist angesagt!!!
Wir packen alles ein und vor allem der Rest vom Balkanteller wird eingepackt und für schlechtere Zeiten aufgehoben. Im Bus herrscht eine extrem gute Stimmung und man kann sagen, dass wir alle eine Art Familie geworden sind.
Nachdem Zottel mit seinem ,,Betthupferl" in Form der Reste des Balkantellers in der Lounge auftaucht, verziehe ich mich ins Bett...

Official Sodom/Onkel Tom Shop


Official Sodom US Shop


Social Networks


Official Sodom Latin America Shop