Next Tourdates

26.12.2021 So.
(DE) Andernach
JUZ. Support: Darkness (DE)

27.12.2021 Mo.
(DE) Aschaffenburg
Colos Saal. Support: Darkness (DE)

28.12.2021 Di.
(DE) Wolfsburg
Hallenbad. Support: Darkness (DE)

Latest Release

Tom plays





Frank plays


Yorck plays


Toni plays

Tourtagebuch

Load Off Dortmund 04.02.2011

Wir treffen uns um 7.00Uhr am Dortmunder Hafen. Naja... es war ursprünglich 7.00Uhr ausgemacht, aber leider treffen nicht alle pünktlich ein. Am Ende haben wir 7.30Uhr als auch Die Hard und alle anderen am Treffpunkt erscheinen und wir endlich den Bus mit Equipment, Koffern und Merchandise beladen.
Dabei müssen wir am Ende einiges an Merchandise zurück lassen, da der Trailer bis zum Anschlag voll ist. Das bedeutet, das wir glücklicherweise in Anna jemanden an unser Seite schätzen können, der einiges an Zeug von Die Hard und Sodom in den Sprinter packt und für uns einlagert.
Bevor es ins belgische Vosselaar los geht, machen wir einen Abstecher in Gelsenkirchen um Drumtech Corny und Tom Angelripper einzuladen...

Die Fahrt nach Vosselaar wird genutzt um sich gegenseitig zu beschnuppern. Die Jungs von Die Hard bestreiten mit dieser Tour ihre erste Tour in der Bandkarriere, was für uns als Crew bedeutet, das wir sie entsprechend an die Hand nehmen müssen.
Im Grunde gibt es keine wirklich besonderen Vorfälle. Alles läuft nach Plan und um 19.00 Uhr nimmt die "In War and Pieces Tour 2011" offiziell Fahrt auf...
Heute haben wir Striking Death als Support zu Gast, die sich dazu entscheiden auf Nummer sicher zu gehen und mit Coversongs ihrer Lieblingsband Kreator loslegen... dabei geben sie ihr bestes und erhalten relativ verhaltenen Applaus.

Die Hard hingegen brettern in bester Hellhammer/Bathory Rüpel Manier los und ziehen schnell ein paar Fans auf ihre Seite. Die Band bietet rüden Thrash Metal, der sehr ungeschliffen rüberkommt. Mit "Countess Bathory" zollen Die Hard ihren Idolen "Venom" Tribut...

Die Setlist von Sodom mag ich hier gar nicht verraten wollen. Allerdings kann man schon jetzt sagen, das sich Makka als Drummer ziemlich gut in die Band einführt. Tom und auch Bernemann zeigen sich spielfreudig wie nie und heizen den gut 350 zahlenden Gästen im Biebob ein.
Eine richtige Tourstimmung möchte aber noch nicht aufkommen. Zum einen liegt das daran, das Bernemann arbeitsbedingt erst spät Abends zum Trupp stösst und zum anderen auch an Tom, der uns wiederum verlässt um seinem Jagdfreund Hans das letzte Geleit zu gewähren.
Rest in Peace, Hans!!!

Wir anderen verziehen uns nach diesem langen und aufregenden Tag recht schnell ins Bett...

Impression:

Official Sodom/Onkel Tom Shop


Official Sodom US Shop


Social Networks


Official Sodom Latin America Shop