Next Tourdates

18.08.2018 Sa.
(CZ) MORAVSKY KRUMLOV
Rock Heart

25.08.2018 Sa.
(D) 93413 Cham
Mosh Club Open Air

31.08.2018 Fr.
(D) Hamburg, Grosse Freiheit
Weltturbojugendtage

Latest Release

Tom plays

Statement Tom

Hallo liebe Fans!

Nachdem ich in den letzten Wochen unzählige E-Mails von Fans bezüglich des Chris Witchhunter Memorial Konzerts bekommen habe, möchte ich hier einmal zu dem einen oder anderen Vorwurf Stellung beziehen.

Bei der Auswahl der Bands gab es zwei Kriterien:

Erstens war es uns wichtig, Bands und musikalische Weggefährten einzuladen, die ein persönliches Verhältnis zu Chris hatten.

Zweitens wurden Bands gebucht, die ihre Wurzeln in den 80er Jahren haben.

Auf Destruction trifft sogar beides zu, weshalb wir diese Band sofort kontaktiert haben. Man war sich auch sofort einig und Destruction hatten umgehend zugesagt, zumal Chris 1986 bei ihnen auf der Tour ausgeholfen hatte. Nach Fertigstellung des Posters, wurde von Schmier die Größe des Logos beanstandet, mit der Forderung, wir sollten das Layout nach seinen Wünschen neu erstellen und neue Poster in Auftrag geben. Dem sind wir nicht nachgekommen.

Man kann natürlich darüber streiten, keine Frage, aber wir wollten uns auch nicht unter Druck setzen lassen. Fakt ist aber, dass Schmier uns in einer Mail mitgeteilt hatte, das er nicht bereit ist, ohne Änderung des Posters, bei dem Event mitzumachen und das wir uns nach einer Ersatzband umsehen sollten.

Diese Entscheidung habe ich persönlich sehr bedauert, aber akzeptiert. Es macht auch keinen Sinn, diese kleine Meinungsverschiedenheit in sämtlichen Foren breitzutreten. Das alles lenkt zu sehr von dem eigentlichen Event ab.

Ich bin mir sicher, dass die vielen Destruction Fans auch mit einem „kleinen“ Logo auf dem Plakat, sich über ein Mitwirken bei dem Konzert gefreut hätten. Ich, von meiner Seite aus, würde allerdings niemals meine Freundschaft zu Schmier wegen so einer „Kleinigkeit“ aufkündigen.

Ich hoffe er sieht das genauso. Wir kennen uns seit mittlerweile 25 Jahren und hatten immer viel Spaß! Und das soll auch so bleiben.

Die wenigen richtigen Freunde die Chris hatte, waren auf seiner Beerdigung zugegen. Den Einen oder Anderen habe ich dort aber vermisst. Ich selbst gebe gerne zu, dass mein Verhältnis zu Chris in den letzten Jahren seines kurzen Lebens nicht das Beste war. Aber die Leute, die mit ihm bis zum Schluss zusammengearbeitet haben, versuchten alles um ihm zu helfen und seinen Lebensmut zu stärken.

In dem Zusammenhang möchte ich auch gerne den Toto als Produzenten von „The Final Sign of Evil“, sowie unseren Ur-Gitarristen Grave Violator erwähnen, die sich selbstlos bis zum Schluss um Chris gekümmert haben. Aber all das ist nichts dagegen, was seine liebevolle Mutter mitgemacht hat. Und ihr wollen wir mit dem Konzert etwas zurückgeben und das Andenken an ihren Sohn festigen. Das sind für mich die wichtigen Dinge des Lebens und das sind die Beweggründe, warum wir diese Show machen.

Ich möchte nicht, dass durch solche Diskussionen wie im Moment, dieser Gedanke in den Hintergrund gerät.

Ich glaube nicht, dass es im Sinne von Chris gewesen wäre. Wir haben ein ordentliches Package zusammen bekommen und da bin ich ganz besonders stolz drauf. Leider findet man sich meistens nur bei solch traurigen Anlässen zusammen, ich hoffe aber, dass dieses weltweit einmalige Billing von Kultbands zu einem Erfolg für alle Beteiligten wird.

Und das lasse ich mir auch von niemandem kaputtreden.

In diesen Sinne
Gruß TOM

Official Sodom/Onkel Tom Shop


Official Sodom US Shop


Forum / Guestbook


Social Networks

Onkel Tom Angelripper

Wirb ebenfalls für deine Seite

Condolence Book